iZi Go Modular i-Size Babyschale von BeSafe

Eine unserer ersten Anschaffungen parallel zum fahrbaren Untersatz für die junge Dame war der Kindersitz / die Babyschale. Die ist so essenziell, dass man ohne sie das Neugeborene gar nicht aus dem Krankenhaus mit nach Hause nehmen darf. Wir waren dazu bei BabyOne in Mülheim-Kärlich, wo wir uns bezüglich verschiedener Babyschalen, Reboarder (also rückwärts gerichtet nutzbarer Babyschalen) und Basisstationen haben beraten lassen.

Bei Säuglingen ist es üblicherweise so, dass diese entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden und diese Regelung wird inzwischen auch für Kleinkinder ausgeweitet. Das ist per UNECE Richtlinie festgehalten und ab 2018 gilt: Alle Neugeborenen müssen mindestens bis zum 15. Lebensmonat rückwärts fahren.

MaxiCosi ist wohl der geläufigste Name im Bereich Babyschalen, aber es gibt viele andere namhafte Hersteller, die beachtenswert sind. Wir haben uns neben der Beratung im Babyfachmarkt unseres Vertrauens außerdem verschiedene Systeme, die im Freundes- und Bekanntenkreis zum Einsatz kommen, angeschaut. Da wir durch den Emmaljunga schon bei einem skandinavischem Hersteller gelandet sind, stand auch eine Schale von BeSafe auf unserer „zu sehen“-Liste.

BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size

Letztlich fiel unsere Entscheidung auf den iZi Go Modular, wobei hier zum einen die Kompatibilität (über Adapterstücke) zu unserem Emmaljunga-Kinderwagen, aber insbesondere die gute Bewertung beim ADAC Test ausschlaggebend war (weitere Argumente für diesen Kauf werde ich weiter unten aufführen). Wir haben uns im Laden für das „alte“ Modell der Saison 2017/18 entschieden, da die neuen Schalen (ab April 2018) eine weiße Designblende haben, die uns optisch weniger angesprochen hat. Der Namenszusatz i-Size beim iZi Go Modular bezieht sich auf die EU-Verordnung ECE R129, laut der der Sitz die entsprechenden Auflagen erfüllt.

Die Babyschale ist gut gepolstert und bietet soliden Seitenhalt (Side Impact Protection+). Sehr praktisch empfinden wir auch die Möglichkeit, die Gurte (5-Punkt-System) beim Platzieren des Kindes über die Magnete außen festzuhalten. Wenn unsere Tochter annähernd so kitzelig ist, wie ich es als Kind war, ist das schon Grund genug für diese Schale. Das Grau-Anthrazit ist eine neutrale und dezente Farbkombination, die sich in Zukunft hoffentlich auch als fleckenresistent beweist.

BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size

Die Höhe der Kopfstütze kann an der Rückseite verstellt werden. Dabei sollte man selbstverständlich darauf achten, dass das Kind nicht eingeschnürt wird bzw. der Gurt nicht richtig sitzt. Hier gilt nämlich das Gleiche wie für reguläres Anschnallen im Auto: Es muss passen, damit es sicher ist!

BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size

Die Schale hat einen ausklappbaren Wind- und Sonnenschutz, der laut Hersteller UPF 50+ bietet, was der höchsten Klassifizierung entspricht. Der Überrollbügel ist ergonomisch geformt, was man beim Tragen merkt. Man darf nicht vergessen, die Schale hat ein Eigengewicht (ca. 3,9 kg) und darin liegen dann später auch mehrere Kilo Kind, welche transportiert werden möchten, klassischerweise mit Bügel in der Armbeuge. Das Gurtschloss ist von einer Polsterung umgeben, sodass es das Kind nicht im Schritt stört und die Gurte lassen sich leicht festziehen bzw. per Knopfdruck wieder lösen.

BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size

Der BeSafe-Kindersitz ist grundsätzlich auf Neugeborene zwischen 45-70 cm ausgelegt. Damit das Kind auch während des Wachstums noch gut und sicher in der Schale sitzt, gibt es, abgesehen von der oben bereits genannten Höhenvorstellbarkeit der Kopfstütze, weitere Modifikationen: Sämtliche Sitzeinlagen (zweiteilig), die anfangs der Sitzverkleinerung dienen, werden mit Klett in Position gehalten bzw. können später bei Bedarf entnommen werden und sind auf der Rückseite mit Informationen zur richtigen Handhabung versehen. Auch die Kopfstützen wachsen mit, da man deren eingelegte Polster entnehmen kann.

BeSafe iZi Go Modular i-Size BeSafe iZi Go Modular i-Size

Im Auto kann der iZi Go Modular i-Size entweder mit dem Anschnallgurt oder auf einer Basisstation befestigt werden. Die Position auf dem Beifahrersitz (siehe Foto) dient lediglich der Veranschaulichung, wie die Schale mit Gurt festgemacht wird. Ihr solltet die Babyschale idealerweise auf der Rückbank und dort hinter dem Beifahrer positionieren. Das ist der sicherste Platz für euren Nachwuchs. Sollte es doch einmal nicht anders gehen, achtet bitte darauf, dass ihr den Beifahrerairbag deaktiviert. Das kann in der Regel im Handschuhfach oder der Türinnenseite vorgenommen werden. Bei manchen Fahrzeugen ist es nicht möglich den Beifahrerairbag zu deaktivieren bzw. nur mit den Kindersitzen des Herstellers (z.B. Mercedes). Informiert euch hier bitte vorher bzw. schaut in eurem Fahrzeughandbuch nach.

BeSafe iZi Go Modular i-Size Passenger Airbag / Beifahrer Airbag

Die Anschaffung einer Babyschale ist etwas, was ich nicht online erledigen würde. Es war sehr hilfreich für uns, sich im Ladengeschäft fachmännisch beraten zu lassen und die Haptik der verschiedenen Hersteller miteinander vergleichen zu können.

Preislich liegen Reboarder zwischen ca. 130 Euro und ca. 350 EUR. Mit etwa 250 EUR liegt der von uns empfohlene iZi Go Modular i-Size von BeSafe da im Mittelfeld. Die Verarbeitung ist wertig, mit den Magneten in den Gurten, dem abgerundeten Bügel und den weichen Polstern zeigt sich auch ein durchdachtes Design, was uns zusammen mit den Testberichten schließlich zum Kauf bewegt hat. Auf der Homepage von BabyOne gibt es ein Produktvideo, in dem die einzelnen Funktionen noch einmal im Detail erläutert werden.

Wir haben den iZi Go Modular direkt in Kombination mit der Basisstation erworben, die ich separat noch einmal vorstellen werde.

Wer weitere hilfreiche Informationen zum Thema braucht, dem empfehle ich diesen Beitrag im Hebammenblog – Von Anfang an sicher im Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.